Forschung

Ziele von SYNMIKRO sind ein besseres Verständnis der biochemischen, zellulären und ökologischen Funktionen von Mikroorganismen und die Konstruktion synthetischer mikrobieller Einheiten.

Forschung

Die übergeordneten wissenschaftlichen Ziele von SYNMIKRO sind neue Funktionseinheiten zu synthetisieren, zu kombinieren und in den Funktionsapparat der Zelle zu integrieren, um so Mikroorganismen mit neuen Eigenschaften und Anwendungspotential herzustellen. Unter Einbeziehung von synthetischen und analytischen Forschungsansätzen sollen die bisher statischen Komponenten- und Funktionsanalysen von mikrobiellen Zellen hin zu einem quantitativen, dynamischen, theoretisch modellierbaren Funktionsverständnis weiter entwickelt werden. In einer für Deutschland einzigartigen Kooperation von Biologen, Biochemikern, Physikern, Mathematikern, Bioinformatikern und Bioethikern wird SYNMIKRO gänzlich neue Möglichkeiten bieten, unser Verständnis der molekularen Grundlagen und des Nutzungspotentials von Mikroorganismen zu erweitern und neue Einsatzmöglichkeiten eröffnen.

Zur Erreichung dieser Ziele ist die Forschung in SYNMIKRO in sechs Arbeitsbereiche untergliedert:
Zelluläre Signalverarbeitung und Regulation, Metabolismus, Zelluläre Organisation, Chassis und Minimalgenome, Mikrobielle Gemeinschaften und Bioethik.

In diesen sechs Bereichen werden in insgesamt 20 konkreten Projekten die übergeordneten Ziele operationalisiert und umgesetzt.

Weitere Informationen zu den Bereichen finden Sie durch Anklicken der jeweiligen Stichworte.


Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 26. Februar 2014 10:02, Dominik Lellek