Aktuelles

Auf dieser Seite erfahren Sie Wichtiges und Neues rund um das Zentrum für Synthetische Mikrobiologie sowie von SYNMIKRO veranstaltete Kongresse, Seminare, Workshops und Tagungen.

iGEM-Wettbewerb: Gold für Marburg 2014

November 2014 | Das iGEM Team der Philipps-Universität Marburg ist in der letzten Woche vom Wettbewerb in den USA mit einer Goldmedaille zurückgekehrt.

 Die zwölf Marburger Bachelor- und Masterstudenten traten mit ihrem Projekt  SURF (Synthetic Units for Redirecting Functionalities) beim „internationagenetically engineered machine (iGEM)“ Wettbewerb in Boston an.

Weiterlesen...

SYNMIKRO Geschäftsstelle in neuen Räumen

Die SYNMIKRO Geschäfstsstelle zieht am 19.11.2014 um.

Sie erreichen uns in den neuen Räumen des Mehrzweckgebäudes auf der 5. Etage (Zimmer 05 C 02 bis 05 C 07) ab 20.11.2014. Die Kontaktadressen der Mitarbieterinnen und Mitarbieter der Geschäftsstelle ändern sich nicht.

Die neue Adresse lautet:

LOEWE-Zentrum für Synthetische Mikrobiologie | Philipps-Universität Marburg
Hans-Meerwein-Straße 6 | Mehrzweckgebäude Raum 05 C 02 (Sekretariat)
35032 Marburg (Pakete 35043)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Philipps-Universität weiht drei Forschungsbauten ein

Prof. Dr. Victor Sourjik, Direktor des Max-Planck-Instituts für Terrestrische Mikrobiologie, Prof. Dr. Helmut Schäfer, Dekan des Fachbereichs Medizin, Prof. Dr. Gerhard Hilt, Dekan des Fachbereichs Chemie, Universitätspräsidentin Prof. Dr. Katharina Krause, Wissenschaftsminister Boris Rhein, Finanzminister Dr. Thomas Schäfer bei der symbolischen Schlüsselübergabe (Foto: Philipps-Universität Marburg / Reinhold Eckstein).

17.11.2014 | Der natur- und lebenswissenschaftliche „Campus Lahnberge“ in Marburg hat neue Kon­tu­ren gewonnen. Im Beisein von Wissenschaftsminister Boris Rhein und Finanz­minister Dr. Thomas Schäfer hat die Philipps-Universität am Montag drei Neu­bauten mit einem Investitions­volumen von insgesamt rund 192 Millionen Euro eingeweiht: den Institutsneubau des Fachbereichs Chemie sowie die beiden Forschungsbau­ten des LOEWE-Zentrums für Synthetische Mikro­biologie und des Zentrums für Tumo­r- und Immunbiologie.

Weiterlesen...

Ein synthetisches Mini-Chromosom für Biotechnologie und Grundlagenforschung

Das synthetische sekundäre Chromosom synVicII (gelb) enthält sowohl Elemente des sekundären Chromosoms von Vibrio cholerae als auch Elemente anderer Organismen.Wissenschaftler um den Marburger Mikrobiologen Prof. Torsten Waldminghaus vom LOEWE-Zentrum für Synthetische Mikrobiologie der Philipps-Universität haben ein funktionsfähiges synthetisches Chromosom entworfen und gebaut. Wie die Forscher in einem aktuellen Artikel in der Fachzeitschrift „Biotechnology Journal“ schreiben, orientierten sie sich bei dem Design teilweise am zweiten Chromosom des Cholera-Erregers Vibrio choleraeV. cholerae ist eines der wenigen Bakterien, das natürlicherweise mehr als ein Chromosom besitzt.

Weiterlesen...

iGEM's SURF to Boston

October 29, 2014 | After a successful performance in 2013 a Marburg iGEM team again participates in the competition this year. The team 2014 consists of 11 bachelor and master students of the Philipps-University of Marburg, who come from the fields of biology, chemistry, physics and biomedicine. Like in 2013, the competition is supported by the LOEWE Center for Synthetic Microbiology (SYNMIKRO) and sponsors. Dr. Gert Bange and Prof. Michael Bölker (team leader) as well as doctoral and postdoctoral students of SYNMIKRO supervise the team that now faces the challenge of Giant Jamboree in Boston, MA (USA) from October 30th till November 3rd, 2014.

Weiterlesen...